Aktuelle Nachrichten aus Wissenschaft und Technik

Die Gehirnentwicklung neugeborener Mäuse hängt auch von einem Pheromon ab, das der Vater vor der Begattung freigesetzt hat.

Männliches Pheromon fördert Hirnentwicklung des noch nicht gezeugten Nachwuchses

Noch vor der Begattung stimuliert der Botenstoff das Wachstum der Milchdrüsen von Mäuseweibchen und verbessert später die Ernährung der Jungen
Zum Artikel »

Autismus verrät sich beim Schnuppern

Kinder mit autistischen Störungen unterscheiden beim Atmen weniger zwischen Duft und Gestank
Zum Artikel »

Archäologie: Nachbarn der Vorfahren

Die Sibudu-Höhle in Südafrika ist eine der wichtigsten Fundstätten zur Kultur der frühen Menschen. Jetzt will ein Baukonzern direkt davor eine Siedlung errichten.
Mehr auf sueddeutsche.de/wissen »
Die Attraktivität des weiblichen Gesichts verändert sich im Verlauf des Menstruationszyklus.

Rosiger Teint an fruchtbaren Tagen

Kurz vor dem Eisprung verstärkt sich die Rötung der weiblichen Gesichtshaut – Das menschliche Auge kann das allerdings nicht als biologisches Signal wahrnehmen
Zum Artikel »
Die innere Uhr von Petunien bewirkt, dass die Blüten nur nachts Duftstoffe produzieren.

Zeitschaltuhr für Blumenduft

Bei Petunien sorgt ein Gen der inneren Uhr dafür, dass die Blüten nur nachts duften
Zum Artikel »

Verringertes Diabetesrisiko in gesundheitsfördernder Nachbarschaft

Langzeitstudie zeigt: In einem Umfeld mit Möglichkeiten zu körperlicher Aktivität und zum Einkauf gesunder Lebensmittel erkranken weniger an Typ-2-Diabetes
Zum Artikel »
Prototyp eines Ultraschall-Scanners, um Fingerabdrücke dreidimensional aufzuzeichnen

Sichere Smartphones mit 3D-Scanner für Fingerabdrücke

Ultraschall-Chip erzeugt hochfrequente Schallwellen, mit denen sich eine Fingerkuppe abtasten lässt
Zum Artikel »
Die Einteilung des Schweregrads einer Verbrennung erfolgt aufgrund von Verbrennungstiefe und Größe der betroffenen Körperfläche.

Transplantation von Stammzellen beschleunigt Heilung schwerer Brandwunden

Vorläufer von Bindegewebszellen aus dem Knochenmark eines Spenders setzen Wirkstoffe frei, die das Wachstum neuer Blutgefäße anregen und Entzündungen im Wundgebiet verhindern
Zum Artikel »
Quanten-Spin-Hall-Effekt: Das Schema zeigt die Ausbreitung von Oberflächenwellen (blaue & grüne Pfeile) in Abhängigkeit vom Spin (Kreispfeile) der einfallenden Lichtteilchen

Der Spin kontrolliert Ausbreitung von Lichtwellen entlang Grenzflächen

Quanten-Spin-Hall-Effekt erstmals auch bei Photonen nachgewiesen – Anwendung für optische Schaltkreise vorstellbar
Zum Artikel »
Optische Datenübertragung: Eine Abstimmung der Signale mit einem Frequenzkamm reduziert den störenden Einfluss nichtlinearer Effekt auf die Signalqualität.

Am Limit: Wie Glasfaser mehr Daten leiten können

Kohärente Abstimmung der datentragenden Lichtpulse erhöhen die Signalqualität auch ohne Verstärker
Zum Artikel »


 

Home | Über uns | Kontakt | AGB | Impressum
© Wissenschaft aktuell & Scientec Internet Applications + Media GmbH, Hamburg